Der neue Muskel-Guide: Gezieltes Krafttraining – Anatomie

Alle 2 Tage Diaet

Aus der Amazon.de-Redaktion
Egal ob Spitzenathlet oder Gelegenheitssportler — jeder, der seinen Körper trainiert, hat sich schon mal gefragt, welche Muskeln er eigentlich da gerade spürt. Der neue Muskel-Guide gibt die Antwort. Sieben Kapitel erklären, wie die Muskeln und Muskelgruppen an Armen, Schultern, Brust, Rücken, Beinen, Gesäß und Bauch aufgebaut sind, wie sie funktionieren und mit welchen der insgesamt 111 Übungen im Buch sie optimal trainiert werden. Dabei ist das B… More >>

Der neue Muskel-Guide: Gezieltes Krafttraining – Anatomie

relevante Themen zu diesem Eintrag:


FettVerbrennungsOfen Download

Suchbegriffe für diesen Artikel:

5 Comments [Comments are now closed for this post]   Posted by admin - 21. April 2010 at 00:50

Categories: Muskelaufbau  Tags: , , , ,

5 Responses to “Der neue Muskel-Guide: Gezieltes Krafttraining – Anatomie”

  1. Prometheus sagt:

    Wer anatomisch genau wissen will, welche Muskeln bei bestimmten Kraftübungen beansprucht werden, dem sei dieses Handbuch wärmstens empfohlen. Warum?

    1. Das Buch stellt – nach Muskelgruppen geordnet – effektive Übungen für Langhanteltraining, Kurzhanteltraining, Gerätetraining sowie Krafttraining ohne Geräte vor, wobei jede Übung perfekt illustriert ist (Ausgangsstellung-Endstellung)

    2. Das Buch beschränkt sich nicht nur auf Grobunterteilungen wie „Deltamuskel“ oder „Trapezmuskel“, sondern unterteilt weiters in Subkategorien wie „vorderer Teil des Deltamuskels“ oder „aufsteigende Fasern des Trapezmuskels“. Diese sind wiederum perfekt abgebildet, sodass man viel gezielter einzelne Muskelgruppen trainieren kann

    3.Bei den einzelnen Übungen wird weiters unterschieden wie die Übung durchgeführt werden kann (z.B. Pronations- oder Supinationsstellung des Unterarms) und welche Unterschiede sich bzgl. beanspruchter Muskeln daraus ergeben.

    4.Ich kenne kein Nachschlagebuch, wo man auf einem Blick so perfekt erkennt, welche Muskeln bei einer Übung nun trainiert werden und welche außer Acht bleiben – bei mir führte das schon zu einigen Aha-erlebnissen…

    5.Bei Übungen, die eine sehr exakte Ausführung erfordern (z.B. Kniebeuge mit Gewichten) wird auf die Gefahren einer nicht ordnungsgemäßen Ausführung hingewiesen. Diese Exkurse sind relativ kurz gefasst, wobei sie ebenfalls mit einer anschaulichen Graphik unterlegt sind.

    Was das Buch nicht bietet, sind:

    1.Trainingspläne, die erläutern nach welchen Trainingsprinzipien die dargestellten Übungen nun ausgeübt werden sollen(Umfang, Häufigkeit, Intensität, Dichte, Serienanzahl, Gewichte, Regenerationsphasen, Pausen,…)

    2.Unterscheidungen beim Krafttraining wie z.B. dynamisches KT, statisches KT, exzentrisches KT, Maximalkrafttraining, intramuskuläre Koordination, Kraftausdauertraining oder Muskelfunktionstraining,….und wann welche Trainingsmethoden Sinn machen

    3.Gegenüberstellungen, wie groß die muskuläre Beanspruchung bei den einzelnen Übungen ist (EMG-Messungen)

    Insofern würde ich folgendes empfehlen:

    Kauft Euch dieses fantastisch illustrierte Handbuch und pickt Euch jene Übungen raus, die Euch besonders ansprechen! Zusätzlich besorgt Euch aber auch noch ein Nachschlagewerk, das Hintergrundwissen zu den Trainingsprinzipien bietet und gute Trainingspläne inkludiert. Ein solches wäre z.B. „Fitness-Krafttraining. Die besten Übungen und Methoden für Sport und Gesundheit“ von Wend-Uwe Boeckh-Behrens.

    Viel Spaß beim Training!

    Rating: 5 / 5

  2. cedric sagt:

    Jeder, der aktiv Bodybuiding betreibt und sich dafür interessiert seinen Körper zu formen hat sich bestimmt schon mal Fragen gestellt wie: Wie heißt denn der Muskel, den ich da gerade trainiere? Oder: Welche Muskelgruppen sind eigentlich an dieser Übung beteilgt?
    Genau diese Fragen werden in diesem Buch mit der Hilfe von tollen Zeichnungen beantwortet. Das Buch beschreibt für jede Kurz- und Lanhantelübung, sowie für die gängigen Übungen an Geräten die genaue Ausführung. Der Bewegungsablauf wird beschrieben, Alternativen bei der Ausführung aufgezeigt und auf Risiken oder mögliche Fehler wird hingewiesen. So nebenbei lernt man dabei die Anatomie des menschlichen Körpers kennen.
    Selbst an ein Verzeichnis der lateinischen Begriffe der einzelnen Muskeln und der Anatomie wurde gedacht.
    Wirklich Empfehlenswert!
    Rating: 5 / 5

  3. Anonymous sagt:

    Zum Inhalt: Dieses Buch gliedert sich aus den 7 Elementen des Körpers (Arme,Schultern,Brust,Rücken,Beine,Gesäss und Bauch).
    Für jedes Element werden ca. 15-20 ( Ausnahme Gesäss “ 9 “ ) Übungen angeboten. Diese Übungen sind sehr detailiert beschrieben und gezeichnet, folglich ist das Buch auch für einen Anfänger sehr empfehlenswert, da besonders die Zeichungen eine richtige Haltung bei der Nachahmung der Übungen garantieren.
    Das einzige Manko ist, dass der Trainingsplan sowie der Ernährungsplan selbst erstellt werden muss. Mit ein bisschen Kreativität hat man sich aber einen massgeschneiderten individuellen Plan zusammengestellt.
    Nach einem Jahr Trainingspause, habe ich mir vor 5 Wochen dieses Buch gekauft und direkt wieder angefangen zu trainieren.
    In Verbindung mit der richtigen Ernährung und einem guten Ausdauersport ( Joggen, Sqash oder andere Fettburnersportarten )
    beobachtete ich in der kurzen Zeit schon, wie ein Fettpölsterchen nach dem andern atomisiert wurde und Platz machte für gutdefinierte Muskel, die immer mehr wachsen und wachsen.
    Fazit : „Muskel Guide “ ist für den Bodybuilder, wie “ Endlich Nichtraucher “ für den Raucher ( der aufhören will ).
    Man weiss was man will, aber nicht genau wie man es schafft .-)
    Eine sehr gute Hilfe, um sein Ziel zu Erreichen.
    N.A.
    Rating: 5 / 5

  4. TheHans sagt:

    Der Muskelguide ist für all jene zu empfehlen, die zuhause mit Hilfe von Kurz- und Langhanteln trainieren wollen und dafür geeignete Übungen suchen. Das Buch zeigt für jede Muskelgruppe eine Reihe von Übungen auf, die aufgrund der genialen anatomischen Illustrationen leicht verständlich sind. Diejenigen die ein Krafttrainingsbuch mit detailliertem Trainingsplan suchen, werden mit diesem Buch nicht glücklich sein. Es dient rein zur Visualisierung der von den spezifischen Übungen beanspruchten Muskel – Ein Buch für all jene, die sich schon ein bißchen mit Krafttrainings beschäftigt haben.
    Rating: 5 / 5

  5. Zunächst einmal muss ich schreiben, dass jenes vorliegende Buch als solches eine Ausnahme im Buch-Bodybuilding darstellt, denn hier sind erstmals sämtliche Muskeln in farblicher Gestalt untermauert, welche bei entsprechender Übung trainiert werden.

    Zu bemängeln ist, dass einige Male nicht exakt die Muskelaktivitäten getroffen worden sind, die man erwarten hätte müssen. Auch fehlen einige recht verbreitete, sehr effektive Übungen völlig, was das Buch ein wenig im Inhalt schmälert.

    Fazit! Ein Buch für den fortgeschrittenen Bodybuilder, da Erklärungen zu Training, Trainingsaufbau oder Ernährung vergeblich gesucht werden müsssen. Vom grafischen Anspruch her optimal aufbereitet.
    Rating: 4 / 5